Bayerischer Wald · Bayern

Naturpark Bayerischer Wald

 

Die Urlaubsregionen des Bayerischen Waldes

Spannender Urlaub im Nördlichen Bayerischen Wald

Bayerischer WaldDer Nördliche oder auch Obere Bayerische Wald beginnt auf Höhe der Stadt Regen, von wo aus er sich nördlich Richtung Furth im Wald und Waldmünchen zieht. Im Herzen des Nördlichen Bayerischen Waldes befindet sich der Große Arber. Dieser ist das Wahrzeichen der Urlaubsregion Bayerischer Wald, denn mit einer Höhe von 1456 m ist er der größte Berg im Bayerischen Wald. Im Nördlichen Bayerischen Wald lässt sich besonders gut ein spannender Urlaub verbringen, denn bei abwechslungsreichen Wanderungen kann man die gesamte Vielfalt der Urlaubsregion erkunden. Ob bei einer Wanderung in den Tälern rund um den Großen Arber oder bei einer Wanderung von Berg zu Berg, der Urlaub im Nördlichen Bayerischen Wald wird sicherlich spannend.

 

Südlicher Bayerischer Wald – Urlaub für Jung und Alt

Bayerischer WaldDer Südliche Bayerische Wald befindet sich im Gegensatz zum Nördlichen Bayerischen Wald südlich der Stadt Regen. Die berühmte Dreiflüssestadt Passau stellt die untere Grenze des südlichen Bayerischen Waldes dar. Im Vergleich zum Nördlichen ist die Landschaft der Urlaubsregion Südlicher Bayerischer Wald bereits deutlich flacher. Die wichtigsten Berge der Urlaubsregion Bayerischer Wald sind Lusen, Rachel und Dreisessel. Besonders der Dreisessel ist für ältere Menschen, die eine Wanderung unternehmen wollen, sehr gut geeignet, denn dieser ist bis wenige Meter unter den Gipfel befahrbar. Besonderes Highlight im Südlichen Bayerischen Wald ist der Nationalpark Bayerischer Wald, der sich zum größten Teil hier befindet. Sehr beliebt ist hier das Tierfreigehege, denn auf ungefähr 250 ha kann man einheimische Tiere in ihrem gewohnten Lebensraum beobachten.